Autogenes Training

Mit gezielten Gedanken den Körper entspannen und zu den Organen sprechen

AT ist eine erfolgreiche Methode zur konzentrativen Entspannung, es wird seit Jahren auch von Ärzten empfohlen, u.a. bei Schlafstörungen und Stressreaktionen.

  • Selbsthypnose mit Kraft der Gedanken
  • Der Entwickler des Autogenen Training

... "Angenehmes Gefühl von Schwere und Wärme in Armen und Beinen, Ruhe in Herz- und Atemtätigkeit, Wärme im Bauchraum und kühle Stirne" ...

Durch die einfachen, sich wiederholenden Formeln können wir uns ohne fremde Hilfe in einer konzentrativen Selbstversenkung in einen hypnoseähnlichen Zustand versetzen und dadurch psychische und physische Verspannungen aller Arten lösen.

Training bedeutet soviel wie: Übung macht den Meister!

Damit ein Training aber auch nachhaltig den Erfolg gewährleistet, müssen persönlichkeitsspezifische Bedingungen berücksichtigt werden.
Das ist das, was wir tun: Wir integrieren die HEB Grundstrukturen von HEB Handeln, Erkennen und Beziehung in das Vermitteln dieser Formeln des Autogenen Trainings.

Das bedeutet: Sie bekommen das Autogene Training bei uns so vermittelt, dass Sie sich ganz ohne fremde Hilfe in diesen Zustand der inneren Ruhe zu versetzen.

Autogen bedeutet also soviel wie: sich selbst durch suggestive (beeinflussende) Formeln in einen hypnoseähnlichen (Hypnos = griechischer Gott des Schlafes) Zustand zu bringen, sich schnell und tief zu entspannen und eine dementsprechend positive Umschaltung im ganzen Organismus zu erreichen.

Diese Methode verdanken wir Prof. J.H. Schultz (geb. 1884) einem Internisten, Haut und Nervenarzt.
Er wendete in seiner Behandlungspraxis eine Technik an, bei der die Hypnotisierten während der ganzen Dauer der Versuche frei sprechen konnten.
In seinen Aufzeichnungen von Aussagen, die von gesunden und kranken Versuchspersonen über ihre Empfindungen gemacht wurden, fiel ihm auf, dass neben sehr unterschiedlichen und vielfältigen Angaben wiederholt auch ganz bestimmte, klar zu definierende Körperempfindungen angegeben wurden.

Aus diesen Erfahrungen heraus suchte J.H. Schultz nach einer Methode, die dem Menschen das gleiche Resultat bietet, aber bei der weder Fremdhypnose noch Suggestion durch eine andere Person gebraucht werden, und er entwickelte die konzentrative Selbstentspannung, das Autogene Training.

Manchmal lohnt sich auch die Kombination mit Atemschulung, ABM Entspannungstraining oder HEB Coaching Live, um erwünschten Ergebnissen Nachhaltigkeit zu verleihen.